Ostereiersuchen

Ostereier zu färben, zu verstecken und zu suchen ist ein weit verbreiteter Brauch. Zur 40 tägigen Fastenzeit durften keine Eier gegessen werden. Damit die in der Zwischenzeit anfallenden Eier nicht schlecht wurden, mussten sie haltbar gemacht werden.Dazu kochte man sie in Wasser. Es ist überliefert das Pflanzenteile zum färben der Eier mit ins Kochwasser getan wurden. so wurden später die gekochten Eier von den rohen Eiern unterschieden

 

Um den Sinn des Ostereiersuchens nicht in Vergessenheit geraten zu lassen, veranstalteten wir auch dieses Jahr wieder dieses Brauchtumsfest.

Ein herzliches Danke an alle kleinen und großen Besucher die unseren Weg der Brauchtumspflege unterstützten.

Eure NZ Bellenberger Lacha-Dreggler e.V.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
"Allen zur Freud, niemand zum Leid"